Bild des Monats

Foto

Dark Night 2017


Stadtplan von Kindern für Kinder

Ausschnitt Startseite


 

brabbelgruppe flyer web

Sylvia Fenk (Jahrgang 1966) und ihrem künstlerische Schaffen zu begegnen ist in Meißen nicht schwer. Vielfältig wie das Leben sind die Projekte, an denen sie wirkt.

Die meist offenen Räume im Jahnaischen Hof auf der Freiheit, Ausstattungen für Theateraufführungen gemeinsam mit den Akteuren der Freien Werkschule - jüngst war sie beteiligt an einer spannungsvolle Dreier-Ausstellung (TERZ) des Kunstvereins Meißen. "EIN WEITES FELD" ist dies, beileibe kein beliebiges. Dies Tun im Zusammenspiel mit anderen, im Verwenden verschiedener Stoffe findet seine Ergänzung in der direkten Begegnung mit der Landschaft. Direkt "vor Ort" entstehen Blätter in verschiedenen künstlerischen Techniken.

alt
 
Die Technik der grafischen Arbeiten ist die Kaltnadelradierung, eine Tiefdrucktechnik, bei der spontan mit der Radiernadel in die Kunststoff- oder Metallplatte hineingearbeitet wird. Ebenso werden mit Acrylfarbe gemalte Landschaften auf Papier und Leinwand gezeigt. Die Weite der Landschaften holen wir in die Kneipenräume.

Am Sonntagabend, dem 9. November ab 18 Uhr
werden wir gemeinsam mit Sylvia Fenk den Beginn dieser Ausstellung feiern.