Bild des Monats

Foto

Dark Night 2017


Stadtplan von Kindern für Kinder

Ausschnitt Startseite


 

brabbelgruppe flyer web

Als das Konzert von Voodoo- Child am Freitag, den 26.12.03 um 20.30 Uhr mit einem Glanzstückchen der Band aus Jazz und Funk startete, ahnte noch niemand, dass diese Power den ganzen Abend anhalten sollte. Glanzvoll zelebrierten die vier Musiker Klaus Möckelmann – Orgel und E-Piano, Andy B – Gitarre, Mark Wetjen – Schlagzeug, Christian Gorecki – Bass mit ihrer Sängerin Janine Smith die Zeiten von Gospel, Soul, Funk, Rhythm and Blues und Jazz und bewiesen gleichzeitig die Aktualität ihrer Musik. Der Saal der Hafenstraße war gut gefüllt. Selbst eingefleischte Punker ließen ihre Gelenke zu den Hammondsolos von Klaus zucken und genossen jede Einlage des Gitarristen, dem die Gitarre förmlich in der Hand schmolz. Im Mund des Publikums schmolzen die von Janine ausgeteilten Süßigkeiten, während sie jedem mit ihrem warmen Timbre und ihrer sehr abwechslungsreichen Stimme die Seele massierte. Alle Musiker brillierten auf ihren Instrumenten und bildeten eine stimmige Einheit als Band, die es verstand jede Stilrichtung sicher anzupeilen. Von den vielen Höhepunkten des Konzertes, seien es nun die Solos von Klaus und Andy oder die Überzeugungskraft von Mark und Janine, sei noch die Fingerfertigkeit des Bassisten erwähnt. Mehrmals gab er Gelegenheit mit seiner perfekten Spieltechnik und überwältigenden Ausdauer ängstliche Menschen die Nummer des orthopädischen Notdienstes wählen zu lassen. Alles in allem ein Konzertereignis in der Hafenstraße von dem man noch lange sprechen wird, denn dass Voodoo Child gut ankamen, zeigten die vielen Forderungen nach Zugaben, welchen die Band gerne nachkam. Witz, Perfektion, Spielfreude und Lebenslust verpackt in die nächste CD der Band, zu welcher sie an diesem Abend mitschnitten. Übrigens auf der Homepage www.voodoo-child.de kann man sich neben vielen Hörbeispielen auch drei Songs im MP3- Format downloaden. Markus Wagner